Die dunkle Seite der Macht

05.10.2016

Der geschasste KZVB-Chef Dr. Stefan Böhm spricht erstmals öffentlich Klartext

Im neuen Mundauf Nummer 16 bezieht Dr. Stefan Böhm, Ex-KZVB-Vorsitzender und Ex-ZZB-Vorsitzender im Interview erstmals Stellung zu den Geschehnissen in der KZVB und zu seiner Person:

Dr. Böhm: „(….) Mein Versuch im Interesse der KZVB ein mögliches vertragswidriges Verhalten von meinem Vorstandkollegen Dr. Rat aufzuklären, sorgte unter anderem dafür, dass man mir das Vertrauen entzog. Ich spreche hier von der sogenannten Affäre um Wikipedia/Partynia. Aus meiner Sicht ist das Thema von der KZVB und der Aufsichtsbehörde mit einem völlig falschen Blick betrachtet worden. (…)“

Weiterlesen …

KZV Bayern: Wahlausschuss weist Anfechtungen zurück

26.09.2016

FVDZ Bayern fordert konstruktiven Umgang mit dem Wahlergebnis zur KZVB-Wahl 2016

Der Landeswahlausschuss hat in seiner Sitzung vom 21. September 2016 unter Vorsitz von Dr. Günther Schmitz, ehemaliger Richter am Bayerischen Verfassungsgerichtshof und am Bayerischen Obersten Landesgericht, zwei Anträge aus dem ZZB-Lager zurückgewiesen, die KZVB-Wahl 2016 für ungültig zu erklären. Der Landesvorsitzende des FVDZ Bayern, Christian Berger, fordert nun einen „konstruktiven Umgang mit dem Wahlergebnis“.

Weiterlesen …

Falsche Propheten

07.09.2016

FVDZ Bayern dementiert Falschaussagen in Leitartikel

Kaum sind die KZV-Wahlen in Bayern vorbei, melden sich falsche Propheten. Leider wurde vor Publikation des Leitartikels offensichtlich versäumt, der journalistischen Sorgfaltspflicht nachzukommen. Unter der Überschrift „KZV Bayern soll Kassen-Mann als Spitzenfunktionär bekommen“ werden auf der Titelseite Mutmaßungen angestellt, die nicht geprüft wurden und somit ein falsches Bild vermitteln.

Weiterlesen …

Fraktionsgemeinschaft der Listen der Kandidaten des FVDZ und regionaler Vereine in der KZVB geplant

25.07.2016

Einladung zur gemeinsamen Arbeit für die bayerischen Praxen

Nach Bekanntgabe des vorläufigen Wahlergebnisses der KZVB-Wahl 2016 streben die drei Listen mit Kandidaten des FVDZ Bayern und regionaler Vereine aus Mittelfranken, Oberfranken und Unterfranken sowie München (Stadt und Land) und Schwaben und Oberbayern, Oberpfalz und Niederbayern an, eine Fraktionsgemeinschaft in der künftigen KZVB-Vertreterversammlung zu bilden. Damit wäre diese Truppe mit insgesamt 16 der künftig 27 Delegierten die stärkste Fraktion. Der FVDZ Bayern und die regionalen Vereine sind die Wahlsieger 2016 zur Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB).

Weiterlesen …