Organisationsstruktur des FVDZ

Der Freie Verband - effektiv durch vernetzten Aufbau

Der Freie Verband ist in Landesverbänden, Bezirks- und Kreisgruppen organisiert.

Organisationsstruktur des FVDZ

Hauptversammlung

Die Hauptversammlung ist das oberste Organ des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte. Sie besteht aus den Delegierten der Landesverbände und tritt mindestens einmal im Jahr zusammen. Aus den Reihen der Delegierten wird alle zwei Jahre der Bundesvorstand gewählt.

Bundesvorstand

Der Bundesvorstand besteht aus dem Bundesvorsitzenden und zwei Stellvertretern. Zusammen bilden alle drei den Geschäftsführenden Bundesvorstand - und acht Beisitzern. Der Erweiterte Bundesvorstand setzt sich aus den elf Mitgliedern des Bundesvorstandes und allen Vorsitzenden der Landesvorstände zusammen.

Landes- und Bezirksebene

Die Landesvorstände werden alle zwei Jahre von den Landesversammlungen gewählt. Die Mitglieder in den Landesversammlungen werden von den Bezirksversammlungen dorthin delegiert. Die Bezirksversammlungen, die ihrerseits alle zwei Jahre Bezirksvorstände wählen, rekrutieren sich aus allen Mitgliedern der Bezirksgruppen.

Die Kreisgruppen sind die kleinsten Untergliederungen des Freien Verbandes. Den Vorsitz haben gewählte Obmänner. Ihre Funktion ist es, einen guten Informationsfluß zwischen den Bezirks- und Kreisvorständen zu gewährleisten. Zur Erfüllung der satzungsmäßig festgeschriebenen Aufgaben bedienen sich die Landesvorstände und der Bundesvorstand jeweils eigener Geschäftsstellen.